Sodbrennen – was Sie wissen sollten!

Sodbrennen wird oftmals als Schmerz in der Magengegend wahrgenommen und kann sich bis in den Rachen- und Halsbereich ziehen. Oft tritt gleichzeitig ein saures Aufstoßen auf. Wenn der Schließmuskel der Speiseröhre geschwächt ist, kann der Mageninhalt zurück in die Speiseröhre fließen und dort mit der Säure aus dem Magen Reizungen verursachen. Ursache sind häufig bestimmte Lebensmittel, die auch durch Stress und Hektik beim Essen die Säureproduktion im Magen anregen. Bei chronischen Beschwerden sollte leicht verdauliche Kost bevorzugt werden, die in kleineren Portionen über den Tag verteilt gegessen wird. Kurz vor dem Schlafengehen sollte auf Essen verzichtet werden. 

 

Wählen Sie Getränke ohne Kohlensäure und Fruchtsäuren. Meiden Sie Lebensmittel, die die Säureproduktion anregen, z. B. Kaffee, Tomaten, scharfe Gewürze, gesalzene und fettige Speisen, Süßspeisen und Limonaden. Bei Schluckbeschwerden, starker Gewichtsabnahme, Schwellungen im Bauchraum und häufigem Erbrechen ist ein Arzt aufzusuchen. Für die schnelle Hilfe gibt es Mittel, welche die überschüssige Säure neutralisieren und die Schleimhaut schützen. Bei häufigeren Beschwerden kann man Mittel einnehmen, die die Säurebildung reduzieren. 

 

Für die richtige, individuelle Produktauswahl und zur Beratung stehen wir Ihnen in der St. Georg Apotheke jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de
Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de


Kostenlose App für Ihre Gesundheit

 

Medikamente mit dem Handy reservieren, Notdienst-Apotheken finden, Wechselwirkungen checken: Die App "Apotheke vor Ort" bringt den Service Ihrer Apotheke aufs Handy – kostenlos.

Download im App Store oder bei Google Play


Apotheke

St. Georg Apotheke OHG

Gröpern 7, 38350 Helmstedt

Tel. 05351 6079

Fax 05351 41272

info@helmstedt-apotheke.de

Unsere Öffnungszeiten 
Mo, Di, Do, Fr  8.00-13.00 Uhr  und  15.00-18.30 Uhr
Mi  8.00-13.00 Uhr  und  15.00-18.00 Uhr
Sa  8.30-12.30 Uhr    

Wir beraten auch in

Englisch

Französisch

St. Georg